Der Tag startete recht früh, gegen 8 Uhr packten wir zusammen und starteten Richtung Oulu an der Ostsee. Tankstellen sind hier oben rar, also nutzten wir das erste mal die Reichweite der Motorräder aus. Langstrecke knapp über 100 km/h ergibt einen optimalen Verbrauch. Und die erste Tankstelle hatte kein Benzin mehr…

Also suchten wir weiter. Wer Brandenburg mag wird Finnland lieben – endlosen Wälder und Straßen ohne Zivilisation 😉

Wir suchten nach 480 km einen Campingplatz, das stellte sich schwieriger heraus als wir dachten. Nach etlichen Versuchen quer durch den Wald schildern zu folgen (daher das + x) fanden wir nach knapp 500 km endlich einen Platz. Und trafen Dennis wieder.

Steckbrief Dennis:

Schwede, 25. Er fährt eine NC700 mit Rucksack und Stofftaschen. Als wir ihn 2 Tage zuvor trafen stellten wir fest: Der Hinterreifen läuft fast auf der Karkasse, er hat nur Wasser mit um sein Visier zu reinigen und er schmierte seine Kette mit WD40. Da haben wir große Augen gemacht!

Also haben wir ihm den Tipp einen neuen Reifen aufziehen zu lassen, Tom spendete Visierreinigungstücher und Robin die halbvolle Dose Kettenfett. Man hilft sich unter Motorradfahrern.

Also schlugen wir unser Camp auf, endlich mal das Zelt auspacken. Das benachbarte Pärchen setzte sich noch zu uns, jetzt waren wir zu 6. und die beiden hatten noch 2 Hunde dabei. Der jüngere konnte soger Bier holen. Wie praktisch.

Es war wieder einmal eine lange Nacht, der Platz sieht aus wie… jetzt steht packen, Kaffee kochen und die Abfahrt an. Auf Richtung Helsinki, an irgendeinen See zum Angeln und ausruhen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.