Nach einem sehr spannenden Abend auf der Color Magic ging es nun nach Trondheim, genauer gesagt nach Marvik. Auf der Fähre lernten wir Ralph und Norbert kennen – zwei echt dufte Typen!

Dementsprechend wurde es getreu unserem Startgelöbis „Boah das wird dolle, wir trinken nichts – höchstens abends ein Bier“ ein sehr langer Abend. Die Biere pro Abend haben wir für die ganze Tour im Voraus genommen…

Niemand von uns erwartete diese Art von Luxusdampfer. Ein reichhaltiges Abendessen verführte nach einem recht langen Mittagsschlaf – ja, der Kay wird alt.. – zu nächtlicher Aktivität. Die Geschichten von Ralph und Norbert waren wahnsinnig spannend und machten uns noch freudiger auf die Tour.

Um 10 Uhr ging es von der Fähre zur Zollkontrolle, 11 Uhr waren wir endlich in Oslo unterwegs und führen über die E6 und die E3 nach Marvik. Was für eine Aussicht!

Bis kurz vor Trondheim hatten wir super Wetter, 14-17 Grad Celsius und keine Tröpfchen Regen und es kam wie es kommen musste… Im leichten Regen ging es auf die letzten 70km – also eine Stunde lang.

Dafür belohnten wir uns mit einer Hütte am Campingplatz 🙂 Die Empfehlung aus dem Campingfuhrer des ADAC hatte recht – irre Lage für gutes Geld!

Der Ausblick ist unglaublich schön und erinnert ein bisschen an den Bodensee, nur kälter und mit mehr Meer 😉 Das Panorama ist um 23 Uhr entstanden.

Morgen geht es über die LV17 weiter gen Norden – also bis später 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.