Wenn man sieht unter welchen Bedingungen wir uns hier auf die Böcke schwingen würde uns so manch einer Kopfschütteln entgegnen. Was für ein Abenteuer.

Wir starteten entspannt in den Tag, Kaffee, Dusche und dann mal schauen was der Shop auf dem Campingplatz zu bieten hat. Und wieder Kaffee – dann ein Bier und Mittagsschlaf 🙂

Bevor es losging Richtung Nordkapp gönnten wir uns noch leckeres Essen im Restaurant des Dorfes – Rentier Pfeffersteak und Finnebiff, sowas wie Rentiergeschnetzeltes. Schmeckt wie wild, nur ein bisschen „muffiger“. Vorher wurden noch die Reifen kontrolliert und verdächtige Stellen versiegelt.

19 Uhr ging es dann mit vollem Tank dann Richtung Nordkapp – uns erwarteten Wind, Böen, Regen – das kannten wir ja schon – bei 2,6 Grad C. Man ist das kalt! Und es ging wieder mit negativer Schräglage weiter.

Diesmal in der Pro-Version: Koffer rechts aufsetzen, Linkskurve anpeilen, Vollgas. Sonst drückt der Wind das Motorrad unter dem hintern links aus der Kurve raus…

Als wir um 22 Uhr eintrafen waren wir ein wenig geschockt – ein Mekka der Motorradfahrer? Reisebusse stapelten sich vor dem Tourismuscenter an der Kugel. Die Leute stiegen aus dem vollklimatisierten Bus und bestellten sich Prosecco und Kuchen. Irgendwie unwirklich, man stellt sich auf Abenteuer ein, fährt durch alle Wetterlagen – und am Ziel steht eine Merchandising-Mall inkl. Hotel und Horden von Rentnern. Schräg. Das hat keiner von uns erwartet.

Aber wir haben es geschafft!

Zum Schluss, kurz vor Ende des heutigen Trips, kam noch ein wenig gutes Wetter hinzu. Warum auch nicht, wir waren ja schließlich am Ziel 🙂 Es ist nun 3 Uhr nachts. Die Sonne steht am Himmel.

Morgen starten wir nach Finnland, vielleicht an den Inari See, vielleicht auch wo anders hin. Das wird beim morgendlichen Kaffee spontan entschieden.

An dieser Stelle noch großen Dank an unsere Unterstützer, vor allem an unsere Frauen. Danke das wir diese Reise machen können und dürfen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.